Logo der Universität Wien

Institut Wiener Kreis

Das Institut Wiener Kreis, (1991 gegründet als Verein, seit 1. Mai 2011 als Subeinheit der Fakultät) widmet sich der Dokumentation, kritischen Rekonstruktion und Weiterentwicklung des Logischen Empirismus. In der Tradition des historischen Wiener Kreises steht das Institut für eine an den Fachwissenschaften orientierte Philosophie und pflegt logisch-empirisches, kritisch-rationales und sprachanalytisches Denken. Das Institut trägt zu einer internationalen Forschungslandschaft bei, deren Profil sich einer integrierten Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsgeschichte verdankt. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Philosophie (speziell dem Fachbereich Wissenschaftstheorie) und der "Wiener Kreis Gesellschaft - Verein zur Förderung wissenschaftlicher Weltauffassung“ - VCS


Stellenausschreibung


 


Ausschreibung Fellowship / Fellowship Announcement

Das Institut Wiener Kreis vergibt Fellowships für interessierte WissenschaftlerInnen, die am Institut forschen möchten.

Die Dauer eines Fellowships ist max. 6 Monate, mit Möglichkeit zur Verlängerung. In der Regel ist jedes Fellowship mit 1800 Euro Brutto pro Monat dotiert.

Das Prozedere zur Vergabe ist Folgendes:

(1)    BewerberInnen senden folgende Unterlagen an office.wienerkreis@univie.ac.at:

a.       Lebenslauf mit Publikationsliste

b.       Darstellung des Forschungsvorhabens, für das das Fellowship beantragt wird

c.       zwei Empfehlungsschreiben

d.       Dokumente zum Nachweis der akademischen Abschlüsse

(2)    Die Institutsvorstände beraten sich mit den Mitgliedern des Instituts über die Bewerberinnen

(3)    Die Institutsvorstände entscheiden in Rücksprache mit dem Dekan auf der Basis der Unterlagen und der Beratung über die Vergabe der Fellowships.

(4)    Die BewerberInnen erhalten eine Benachrichtigung über Erhalt bzw. Nicht-Erhalt des Fellowships.

(1 Fellow ist, wenn es passende Bewerbungen gibt, ein EPSA-Fellow.)

---------------------------------------------------------------------------------------

The Institute Vienna Circle offers fellowships for visitors who wish to do research at the Institute.
The maximum length of a fellowship is six months, though it is possible to apply for an extension. Normally a fellowship pays €1800 brutto.

The application procedure is as follows:

(1)    Applicants send the following documents to office.wienerkreis@univie.ac.at:

a.       CV with list of publications

b.       expose of the research to be undertaken during the fellowship

c.       two letters of recommendation

d.       certificates of academic degrees

(2)    The heads of the IVC consider the applicants together with current members of the IVC.

(3)    The heads of the IVC, together with the Dean, decide on the basis of the application papers and the consultation (2).

(4)    Applicants are informed about the success or failure of their application.

(One fellowship per year is an “EPSA-Fellow“.)

 

 

Veranstaltungen


 

USS-SWC Summer School 2019

"Philosophie und Psychiatrie / Philosophy and Psychiatry"

Date: July 1-12, 2019

Venue: University of Vienna, Campus

Homepage

27. Wiener Kreis Vorlesung / 27th Vienna Circle Lecture 2019

Im Rahmen der der internationalen Konferenz /

As Part of the International Conference

 "Kurt Gödel's Legacy. Does the Future lie in the Past?"

Juliet Floyd (Boston University)

Date: July 25 th, 2019

Time: 16:30-17:30

Venue: Universität Wien, Hauptgebäude, Großer Festsaal, Universitätsring 1, 1010 Wien

Abstract

Poster

https://kgs.logic.at/goedels-legacy

Internationale Konferenz/International Conference

"Kurt Gödel's Legacy. Does the Future lie in the Past?"

Gemeinsam mit der Kurt Gödel-Gesellschaft / Together with the Kurt Gödel-Society

Date: July 23-27, 2019

Venue: Universität Wien, Hauptgebäude

Poster

Internationale Konferenz/ International Conference

Wege der wissenschaftlichen Weltauffassung: Rudolf Carnap und Otto Neurath

Datum: 26.-27. September 2019

Ort: Alexius Menong-Institut, Karl Franzens Universität Graz, Universitätsplatz 3, 8010 Graz

In Kooperation mit den FWF Projekten:

Carnap im Kontext II: (Dis-) Kontinuitäten, P 31716

Isotype: Entstehung, Entwicklung und Erbe, P 31500

Internationaler Workshop / International Workshop

"Wiener Kreis und Religion"

Datum: Freitag, der 25. Oktober 2019

Ort: HS 3D University of Vienna, NIG, 3. Stock, Universitätsstraße 7, 1010 Wien

 

Workshop Wiener Kreis und Religion/Vienna Circle and Religion

25. Oktober 2019

Organisation: Esther Ramharter, Elisabeth Nemeth

Veranstalter: Institut Wiener Kreis, Wiener Kreis Gesellschaft, Forschungszentrum RaT

Die wohlbekannte Ablehnung der Metaphysik durch den Wiener Kreis kann man mit gutem Grund so verstehen, dass sie auch eine Zurückweisung des Erkenntnisanspruchs von Religion bzw. Theologie impliziert. Spezifika der Auseinandersetzung des Wiener Kreises mit Religion, sowohl in politischer wie auch in theoretisch-philosophischer Hinsicht, wurden bisher allerdings noch kaum untersucht. Der Workshop soll nun Impulse in diese Richtung setzen.

 

Schedule:

9.00-9:50             Esther Ramharter: „Zur Begrüßung und statt einer Einleitung: Carnap, Schächter, Schlick – drei Pole der Annäherung an Religion im Wiener Kreis“

10:00-10.50       Marco Brusotti: „Otto Neurath zur Soziologie von Religion und Magie“

11:10-12:00       Fritz Stadler: „Philipp Frank und seine Beiträge im Rahmen der ‚Konferenz für Wissenschaft, Philosophie und Religion‘ (‚Conference on Science, Philosophy and Religion‘, 1940-1968)

14:00-14:50       Elisabeth Nemeth: „Am Rand des Wiener Kreises: Edgar Zilsel zum Verhältnis von Philosophie, Metaphysik und Religion“

15.00-15:50        Martin Kusch: „Simmel und Wittgenstein zur Philosophie der Religion“

16:10-17:00        Tim Lethen: „Dogmen und Dämonen: Kurt Gödels theologische Notizen“

17:10-18:00        Malachi Hacohen: „A Rabbi Among the Apostates? Joseph Schächter and Religion in the Vienna Circle“

 

2. Arthur Pap Vorlesung 2019 / 2nd Arthur Pap-Lecture 2019

"Viennese Lessons: Wittgenstein, Schlick, and Carnap"

Scott Soames (USC Dornsife, USA)

Zusammen mit Vienna Circle Society/Togehter with Vienna Circle Society

Zusammen mit FONTY / Together with FONTY

Date: November 26, 2019, 17:00 pm

Venue: 

 

The logical empiricism of the Vienna Circle was the second great step in the development of analytic philosophy, following the turn to logic and mathematics imitated by Frege and Russell, and the practice of analysis illustrated by Moore. Although Wittgenstein was not a member of the Circle, he greatly influenced those who were.  The lecture will articulate three important contemporary lessons to be gained by identifying, reconstructing, and developing under-appreciated insights of Wittgenstein, Carnap, and Schlick concerning the nature of propositions, modality, and ethics.

Universität Wien
Institut Wiener Kreis
Alser Straße 23 TOP 32
1080 Wien

T: +43-1-4277-465 01
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0